„Wohnen mit Service“ in der Ravensberger Straße mit neuem Outfit...

Pressemitteilung vom 16. Mai 2021 Zeitung am Sund
Die Bewohner der Ravensberger Straße 3 können sich über eine moderne und neue Küche freuen. Die Senioren, untergebracht in 12 Wohnungen und betreut durch den ambulanten Pflegedienst „HanseSamariterTeam“, sind sehr zufrieden, und das mit guten Grund. Der Gemeinschaftsraum, in dem die Bewohner ihre Mahlzeiten einnehmen, wurde vollständig renoviert und aufgehübscht. Neben der neuen Küche wurde dieser auch mit neuen Türen, Lampen, Tischen und Sitzmöbeln ausgestattet.

 

Seit 2005 gibt es die Wohngemeinschaft jetzt schon. Auch Kathrin Gösch, Pflegedienstleiterin des „HanseSamariterTeam„ ist sehr zufrieden: „Die Bewohner bekommen bis zu 4 Mahlzeiten täglich, da ist man auf eine funktionale und robuste Küche angewiesen“ sagt Kathrin Gösch, die von Anfang an mit dabei ist. „Die Wohnanlage war von Beginn an schon immer sehr beliebt. Die Senioren wohnen selbst- bestimmt in ihren eigenen vier Wänden und können eine Rundum-Betreuung durch unseren Pflegedienst und unserer Hauswirtschaft nutzen“ fügt sie hinzu.

 

Dazu kommt die wunderschöne Lage mitten in der Altstadt, nur wenige Meter von Rathaus, dem Alten Markt und vielen netten Cafes und Geschäften entfernt.

Neben den 12 Wohnungen in der Ravensberger Straße betreut das „HanseSamariterTeam“ noch 15 weitere Wohnungen in der Frankenstraße 1-2 direkt am Neuen Markt.

 

Hauswirtschafterin Kathrin Adomeit in der Nagelneuen Küche
Hauswirtschafterin Kathrin Adomeit in der Nagelneuen Küche
Pflegedienstleiterin Kathrin Gösch mit 2 Bewohnern in der neuen Sitzecke
Pflegedienstleiterin Kathrin Gösch mit 2 Bewohnern in der neuen Sitzecke

 

Derzeit beschäftigt uns alle 1 Thema- die Corona Pandemie.

Wir versorgen alle unsere Klienten nach den aktuellen Hygienevorschriften und Empfehlungen des Robert- Koch- Institutes, des Gesundheitsamtes und anderen wichtigen Behörden. Wir sind mit Schutzkleidung versorgt und hoffen, im Ernstfall gut gerüstet zu sein. 

 

Unter den folgenden Links können Sie sich gerne über alle aktuellen Information belesen. 

 

Justizministerium MV

Robert Koch Institut

Landesamt für Gesundheit und Soziales MV

 


21.10. 2020 

 

Besucherregelung zur Vermeidung und Eindämmung der COVID-19 Erkrankungen
(gemäß Empfehlungen des Robert Koch-Instituts für Alten- und Pflegeeinrichtungen sowie Dritte Pflege und Soziales Corona VO-Änderungsverordnung der Landes Mecklenburg-Vorpommern)

 

Liebe Besucher,

 

ein Besuch unserer Klienten ist auch weiterhin möglich. Um das Risiko einer Ansteckung so gering wie möglich zu halten, bitten wir sie mit uns vorher telefonisch einen Termin zu vereinbaren und die folgenden Regelungen zu beachten:

  • Vor dem ersten Besuch erfolgt eine Unterweisung in die notwendigen Schutz- und Hygienemaßnahmen durch Mitarbeiter
  • Besuchszeiten Dauer: höchstens 1x pro Tag 1 Stunde, werden im Vorfeld geplant und zeitlich abgestimmt
  • Einhalten der Hygienestandards, Händewaschung-/ Desinfektion, Tragen eines Mund Nasenschutzes, Einhalten des Mindestabstandes von 1,50 m, Husten- Niesetikette
  • Eintragen in eine Besucherliste, bei jedem Betreten der Einrichtung, mit Bestätigung der eigenen Symptomfreiheit gegenüber dem Personal (Besucherliste) 

Bitte rufen sie uns an unter 03831 345767

 

Bleiben Sie gesund! 

 


28.09.2020

 

Sehr geehrte Klienten, Angehörige und Betreuer,

 

die Pflegebegutachtungen nach §37,3 SGB XI finden unter Berücksichtigung der Corona- Hygienerichtlinien ab dem 01.10.2020 wieder in der Häuslichkeit statt. 

 

Terminvereinbarungen gerne telefonisch und über unser Kontaktformular.


 

Ein Nachwort im Gedenken an alle unsere verstorbenen Klienten... 

 

 Jedes Lächeln, jedes Wort, jeder Schritt, jede Träne,

jedes Schweigen, jedes Zögern ist nur ein Tropfen im See des Lebens.

Aber der große See besteht aus vielen kleinen Tropfen, von denen jeder einzelne bedeutsam ist.